+++ Spielbericht Herren +++

HSG Herren verabschieden sich vom 2.Tabellenplatz aus in die Winterpause

Am vergangen Sonntag reisten die HSG Herren ins weihnachtliche überschaubare Lengede zum Tabellenletzten – dennoch sollte auch dieser Gegner nicht unterschätzt werden, denn diese Spiele sind meist die schwersten, zumindest im

Kopf.

Nun wurde sich fleißig warm gemacht und voller Euphorie und Kampfgeist ins Spiel gestartet. Dennoch ging es recht schleppend los, beide Mannschaften mussten sich erstmal kennen lernen und war so eine gewisse Anspannung zu spüren. Doch nach ca 10 Minuten lagen die HSG das erste mal mit 3 Toren vorne (5:8) und ab dem Zeitpunkt baute man den Vorsprung auch kontinuierlich aus.

Zwar war die Abwehr in der ersten Halbzeit mit 11 Gegentoren und der Angriff mit 18 erzielten Toren alles andere als perfekt, wenn man bedenkt das hier der Tabellenzweite gegen den Tabellenletzten spielt. Doch es wurde angesagt -„unterschätzt den Gegner nicht“ – so war man in den ersten 30 Minuten wohl etwas ruhiger an die Sache ran gegangen und so gab es eine knackige Halbzeitansprache vom Trainer.

In der zweiten Halbzeit wurde dann in der Abwehr nun endlich wie gewohnt, hart zugefasst und laut mit ein an der gesprochen. Die gehaltenen Paraden von Marvin gingen Blitz schnell zum Konter nach vorne und wurden im Tor der Hausherren Knall hart unter gebracht.

So kamen die Gastgeber auch nur noch zu 5 Toren in der zweiten Halbzeit! Die HSG spielte ihr Ding runter und gewann am Ende mit 16:35.

So können wir uns jetzt mit 12:2 auf dem 2.Tabellenplatz in die Winterpause gehen.

Am 25.01.2020 geht es dann direkt mit dem Spitzenspiel gegen den 1.Tabellenplatz weiter, also haltet euch den Tag schon mal frei, wir brauchen jede Unterstützung!

… bis dahin wünschen die HSG Herren allen frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch in neue Jahr.

+++ Spielbericht Herren | HSG Herren – SG Adenstedt +++

Nicht wie gewohnt in der NO Sporthalle, sondern an neuer Spielstätte in Broitzem gingen wir vergangenen Sonntag in unser viertes Heimspiel. Mit gestärkter Brust und voller Bank waren wir heiß auf die nächsten Zwei Punkte gegen den Drittplatzierten aus Adenstedt.

Das Spiel begann leider mit einer unschönen Szenerie, denn gleich im ersten Angriff verletzte sich ein Adenstedter Angreifer nach dem Zusammenprall mit unserer Abwehr so stark, dass das Spiel für ihn ab hier leider schon nicht mehr weitergehen konnte. „Die HSG Braunschweig wünscht an dieser Stelle eine gute Besserung und eine schnelle Genesung!“

Nach diesem kurzen Schock ging es dann aber endlich los und beide Teams fanden recht gut ins Spiel. Sehr viele schnelle Tore auf beiden Seiten verhinderten, dass sich eine der beiden Mannschaften bereits früh absetzen konnte. Dennoch gingen wir in der 16. Minute das erste Mal mit fünf Toren (10:5) in Führung. Der Gegner kam in Halbzeit eins leider viel zu oft zu einfachen Würfen. Besonderes Dorn im Auge waren uns die Hüftwürfe des Gegners, die wir leider überhaupt nicht unter Kontrolle bringen konnten. Dennoch haben wir die Führung behaupten können und sind mit einem Spielstand von 18:14 in die Kabine gegangen.

Die zweite Halbzeit begann die HSG leider sehr konfus. Viele Fehlpässe und absolut kein ruhiges Aufbauspiel brachten wir in den ersten fünf Minuten auf die Platte. Genau in dieser Phase trafen die Sanitäter für den verletzten Spieler aus der ersten Minute ein, denn in der Halbzeitpause wurde entschieden, ein Krankenwagen zu rufen. Dementsprechend wurde das Spiel für die benötigte Zeit der Versorgung unterbrochen und wir konnten uns noch einmal im Kopf sammeln. Nach dieser „Sanipause“ schalteten die HSG Jungs dann endlich ein paar Gänge hoch und die Abwehr stand auf einmal wie eine Festung. Der Gegner rannte sich fest, kam kaum noch zu Abschlüssen und vorne wurden die Bälle endlich gnadenlos im Tor untergebracht. Mit dieser fantastischen Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit haben wir den Gegner zum Verzweifeln gebracht und konnten am Ende mit einem verdienten 31:22 nach Hause fahren.

Mit diesem Sieg festigten wir den zweiten Tabellenplatz und haben nun vier Punkte Vorsprung auf den Dritten. Am nächsten Sonntag um 16:30 Uhr geht es nach Lengede. Hier wollen wir natürlich an der bisherigen Leistung anknüpfen und im letzten Spiel dieses Jahres die nächsten zwei Punkte holen!

+++ Spielbericht Herren +++

HSG Nord Edemissen – HSG Herren

Überragende Abwehrleistung und Siegeswillen der HSG Herren am vergangenen Samstag Abend in Edemissen.

Pünktlich um 19:30 war Anpfiff und schon in den ersten Minuten wurde klar, dass ist kein Freundschaftsspiel! Hart aber fair wurde auf beiden Seiten die Abwehr gestellt. In der 4.Minute gab es die erste gelbe Karte für die HSG Herren… in der 6.Minute gab es für beide Mannschaften die ersten 7Meter… „hier wird heute gefightet!“

In den ersten zwanzig Minuten führten die HSG Herren nur knapp. Bis man sich dann letztendlich doch mit einem kleinem Puffer von 5.Toren zur Halbzeit aufbauen konnte. (10:15)

In der zweiten Halbzeit gingen die HSG Herren wieder voll gestärkt und top motiviert zur Sache. Zwar gehörte das erste Tor den Hausherren doch man machte direkt wieder klar das es schwer wird gegen uns. Selbst die Bank bejubelte jede Abwehr -und Angriffaktion und die Gastgeber wurden zunehmend unruhig und wirkten verunsichert. Dennoch muss man an dieser Stelle eine starke Leistung an die Mannschaft und besonders an den Torhüter der Edemisser hervorheben! Trotz dessen, dass wir einige Male am Torhüter scheiterten, erkämpften wir uns den Ball hinten wieder und lassen den Kopf niemals hängen. Wir sind ein Team und das merkt man und gemeinsam haben wir uns zum Ende der Spielzeit den 5.Sieg im 4.Spiel geholt. (21:25)

Somit haben sich die HSG Herren den zweiten Platz in der Tabelle gefestigt und gestärkt geht es dann am kommenden Sonntag vor heimischer Kulisse gegen die Gäste aus Adenstedt.

+++ Spielbericht Herren +++

+++ HSG Herren erkämpfen sich 2.Tabellenplatz +++

HSG Herren – MSG VJ Peine/Ilsede

Top motiviert und mit einem Sieg vom vergangenen Wochenende gingen die HSG Herren gestärkt in diese Partie.

Doch dieser Tag fing schleppend an… wir kamen anfangs nicht so richtig ins Spiel und mussten den Gästen aus Peine erstmal die Führung überlassen (4:5 9.Minute). Unser Tempospiel wurde gut unterbunden und unsere Abwehr brauchte erstmal ihre Zeit sich richtig zu finden. In der 24.Minute nahm der Trainer dann erstmals die Auszeit und versuchte uns vor der Pause nochmal zu puschen – funktionierte nicht ganz und so gingen wir mit 13:14 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit war dann unsere!

Man raufte sich zusammen, jeder kämpfte für jeden … denn wir wussten „der Sieg bringt uns auf den 2.Tabellenplatz“.

Die Abwehr stand endlich und wir erkämpften uns Ball um Ball und konnten dadurch perfekt unser Tempospiel entwickeln. Die Gäste aus Peine wurden müde und hatten teilweise keine Ideen mehr. In der 45.Minute gab es dann noch eine Rote Karte gegen die Gäste und wir wussten jetzt ist der Schalter komplett umgelegt – mit cleveren Spielzügen führte man die Peiner in die Irre.

Zum Ende hatten wir dann den 31:24 perfekt gemacht und stehen nun auf den 2.Tabellenplatz.

Jetzt ist erstmal ein Wochenende Pause bis es dann am 16.11. um 19:30 nach Edemissen geht.

+++ Spielbericht Herren +++

Nachbericht Herren vom 26.10.

HSG Herren – MTV Gifhorn

+++Zweiter wichtiger Sieg im dritten Spiel+++

Gespannt war man, denn die Gäste aus Gifhorn hatten bis dato kein Spiel verloren.

Dadurch waren wir hoch motiviert die ersten Minuspunkte für die Gäste auf unsere Schuld zu schieben.

Pünktlich um 15:45 wurde die Partie angepfiffen… mit Tempohandball und unsere offensiven Abwehr brachten wir die Gäste aus Gifhorn in den ersten Minuten direkt ins Zweifeln und überrollten diese quasi (8.Minute 7:2).

Im 2/3 der ersten Halbzeit kamen die Gäste dann immer weiter heran bis es in die letzten Minuten vor der Pause ging – es kamen einige Fehlentscheidungen der Schiedsrichter dazu und es wurde wild und ruppig – doch unsere Führung haben wir nicht auf und so gingen wir mit 15:13 in die Halbzeitpause!

Die zweite Halbzeit kamen wir wieder verdammt gut zum Zug und bauten unsere Führung direkt wieder auf 18:13 (34.Minute) aus. Die restliche zweite Halbzeit verlief weiter sehr hart in beiden Abwehrreihen und wir können verdammt zufrieden mit unserer Defensivleistung sein, so dass die Gäste lediglich nur 5. weitere Tore erzielten, 3 davon durch 7Meter. Unser Tempospiel funktionierte auch wieder sehr gut und so kam es zu einem 28:17 Endergebnis.

Heute geht es dann weiter mit einem Heimspieltag… 13:45 ist Anpfiff bei den Herren gegen die MSG VJ Peine/Ilsede.

Im Anschluss spielen die Damen gegen den HSV Vechelde-Wolt..

Spielstätte ist die NO in der Beethovenstraße.

+++ Spielbericht Herren +++

+++ Spielbericht Herren +++

HSV Vechelde-Woltorf – HSG Herren

Nach dem verpatzten Saisonstart am letzten Spieltag hatten wir am vergangenen Sonntag beim Spiel in Vechelde gegen den HSV Vechelde-Woltorf einiges wieder gut zu machen. Im Gegensatz zum letzten Spiel stellten wir unsere Abwehr taktisch etwas um. Unsere Halbspieler auf der gegenüberliegenden Ballseite hatten die Aufgabe im „Zieharmonika-Verfahren“ den Mittelmann des Gegners zu bedrängen und somit den Spielaufbau entscheidend zu stören. Wie sich gleich in den ersten Minuten herausstellte, zogen wir dem Gegner mit dieser Abwehr regelrecht den Zahn. Dennoch kamen wir nur recht schleppend in unser Angriffsspiel und verdaddelten leider wiedermal einige 100%ige Chancen. Dies pendelte sich allerdings im Laufe der ersten Halbzeit ein und so gingen wir stetig, aber sicher mit einer immer größer werdenden Toranzahl in Führung. Besonders Max lag unsere taktische Abwehrumstellung, denn er spekulierte diverse Male hervorragend auf das Anspiel zum Mittelmann des Gegners und ergatterte sich somit den Ball. Der Gegner wusste kein Mittel um diese offensive Abwehr zu durchdringen. Hinzu kam Krüger, der ebenfalls einen Sahnetag erwischt hatte und so gingen wir mit einer 15:3 Führung in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit sollte sich dieses Bild nicht verändern und wir bauten kontinuierlich die Führung aus. Der Gegner hatte auch leider schon gegen Ende der ersten Halbzeit die Lust am Spiel verloren, was uns zu sehr einfachen Toren führte. Am Ende war es ein doch recht einfacher Sieg mit dem Endergebnis von 37:9 für uns. Hinzu kommt noch, dass jeder Feldspieler getroffen hat. Dass unsere Torhüter das letzte Mal übrigens nur 9 Buden reingelassen haben liegt bereits vier Jahre in der Vergangenheit, damals gegen den HCB 2 mit dem Ergebnis von 34:9.

Weiter geht es am 26.10.2019 um 15:45 Uhr mit unserem zweiten Heimspiel in der NO gegen den MTV Gifhorn.

HSV Vechelde-Woltorf:

Weiberg (3), Rösel, Meser, Bauer (1), Klöpper (1), Spandau (1), Marahrens, Karger (3), Hartmut, Klapproth, Schomburg

HSG Braunschweig:

Osterloh (4), Hupfeld (1), Pakusch (7), Baumgartner (2), Hagedorn (3), Hein (2), Conrad (5), Krüger, Schmitz (3), Arnemann, Beckmann (5), Nölting (2), Fricke (3)

+++ Spielbericht Herren +++

+++ Spielbericht Herren +++

Am vergangen Samstag starteten nun auch die Herren der HSG in ihre neue Saison. Als erster Gegner kamen die Herren der SG Zweidorf/Bortfeld.

Relativ neu aufgestellt, mit vollen Bank und Co-Trainer Tobias Spiller ging es gut in die Partie. Mit einer guten Abwehrleistung und den ein oder anderen Paraden der Torhüter wurde der vom Alter durchschnittlich höhere Gegner überrascht und so hatte man es den Gästen in der ersten Halbzeit nicht einfach gemacht. In der 20.Minute stand es 7:7 und zur Halbzeit gingen wir mit zwei Toren Rückstand (10:12) in die Kabine.

Dort gab es klare Ansagen vom Co-Trainer und wir wussten was wir noch besser machen können. Doch ab der 30.Minute sollte alles anders kommen, es funktionierte nichts mehr. Wir kamen überhaupt nicht mehr ins Spiel, hatten dazu noch Pech bei den Torabschlüssen und den teilweise umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen, viele Zwei-Minuten-Strafen und so stand es bereits in der 40.Minute 12:19. Gerade mal zwei Tore konnte man in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit werfen. Und es sollte nicht besser werden und so folgten nur noch sechs weitere Tore der HSG und zum Schluss stand es dann 18:25 für die Gäste aus dem Kreis Peine.

Schluss endlich Harken wir das Spiel mal ab und fangen am kommenden Sonntag gegen den HSV Vechelde/Woltdorf in Vechelde um 16:30 nochmal neu an.