HSG Herren steigen auf !!!

Präsidium bricht die Saison ab – Entscheidung für Quotientenregelung – Handballverband Niedersachsen

Der Handball-Verband Niedersachsen bricht die Saison 2019/2020 ab. Darauf verständigten sich die Mitglieder des Präsidiums während einer Telefonkonferenz am Mittwoch. „Einstimmig”, erklärt Präsident Stefan Hüdepohl. „Es wird keine Absteiger geben. Die Aufsteiger werden über die Quotientenregelung ermittelt.” Laut Hüdepohl schließe sich der Handball-Verband Niedersachsen damit Landesverbänden des Deutschen Handballbundes an, die in den vergangenen Tagen bereits eine Beendigung des Spielbetriebs empfohlen hatten. 
— Weiterlesen www.hvn-online.com/beitraege/news/ansicht/news/detail/nachrichten/praesidium-bricht-die-saison-ab-entscheidung-fuer-quotientenregelung/

Spielbetrieb Saison 19/20: Präsidium spricht am 8. April über weiteres Vorgehen – Handballverband Niedersachsen

Die Mitglieder des Präsidiums des Handball-Verbandes Niedersachsen sind für Mittwoch, 8. April, zu einer Online-Konferenz verabredet. Darauf weist Präsident Stefan Hüdepohl hin. Geplant ist, während des Meetings über verschiedene Szenarien der Fortsetzung, der weiteren Aussetzung beziehungsweise einer vorzeitigen Beendigung des Spielbetriebes der Saison 2019/2020 zu beraten. Eine endgültige Entscheidung über das weitere Verfahren erwartet Hüdepohl nicht vor Mitte April.
— Weiterlesen www.hvn-online.com/beitraege/news/ansicht/news/detail/nachrichten/spielbetrieb-saison-1920-praesidium-spricht-am-8-april-ueber-weiteres-vorgehen/

+++ EILMELDUNG +++

Coronavirus: Präsidium setzt Spielbetrieb aus – Handballverband Niedersachsen

Das Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen setzt mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb auf den Ebenen des Verbandes und der Gliederungen aus. Darüber informierten Präsident Stefan Hüdepohl und Geschäftsführer Gerald Glöde soeben die Mitgliedsvereine des Handball-Verbandes Niedersachsen. „Es gilt für uns alle, die Verbreitung des Coronavirus so schnell wie möglich zu verlangsamen”, sagt Hüdepohl. 
— Weiterlesen www.hvn-online.com/beitraege/news/ansicht/news/detail/nachrichten/coronavirus-praesidium-setzt-spielbetrieb-aus/

+++ Spielbericht Herren +++


Glanzlos, aber souverän: so lässt sich das Spiel vom vergangenen Sonntag beschreiben.
Nach dem Kantersieg vor zwei Wochen beim HSV Vechelde-Woltorf haben die HSG Herren am
vergangenen Sonntag ihre Siegesserie fortgesetzt. Das Spiel begann sehr schleppend mit einigen
Unkonzentriertheiten der HSG Jungs. Zu unserem Glück war das Zusammenspiel von Abwehr und
Torwart in den Anfangsminuten nahezu perfekt, weshalb wir in der 13. Minute bei dem Spielstand
von 0:8 den Gegner zu seiner ersten Auszeit drängten. Daraufhin plätscherte das Spiel irgendwie so
vor sich hin und man hatte nie den Eindruck, dass hier noch etwas anbrennen könnte. Die Führung
haben wir nicht mehr aus der Hand gegeben und so gingen wir mit dem Spielstand von 7:15 in die
Halbzeit.
Anfang der zweiten Halbzeit wollten die Jungs es aber nochmal spannend machen und so haben wir
bis zur 40. Minute teilweise in doppelter Unterzahl gespielt. Der Gegner konnte dies aber trotzdem
nicht ausnutzen und wir bauten die Führung trotz Unterzahl immer weiter aus (40. Minute 8:19).
Nichts desto trotz müssen wir uns hier an die eigene Nase fassen, denn die Fouls waren teilweise
sehr unüberlegt und unnötig. Bei einem Gegner auf Augenhöhe können uns diese Zeitstrafen das
Genick brechen. Knapp wurde es in diesem Spiel aber jedenfalls nicht mehr und so nahmen wir
diesen sicheren Sieg mit dem Ergebnis von 14:30 mit nach Braunschweig.
Am kommenden Wochenende steht die nächste Bewährungsprobe an, dann sind wir zu Gast beim
Tabellendritten in Peine. Das Hinspiel konnten wir mit einem 31:24 für uns entscheiden. Hoch
konzentriert und motiviert versuchen wir auch diese zwei Punkte am kommenden Sonntag um 16:30
Uhr nach Braunschweig zu entführen. Kommt vorbei und feuert uns an!

HSG Herren feiern Schützenfest vor heimischem Publikum

Am vergangenen Samstag empfingen die HSG Herren den Tabellenletzten aus Vechelde.

Mit voller Bank und top motiviert und gut gefüllter Halle in Sachen Zuschauer gingen wir in die Partie. Doch so richtig Feuer war auf Seiten der HSG anfangs nicht dabei und so stand es nach 10 Minuten gerade mal 6:4. Und hoch wie eigentlich erwartet konnten wir die Führung zur Halbzeit auch nicht aus bauen (18:11).

Darauf hin gab es mit starker Stimme vom Trainer eine ordentlich Ansage, die fruchtete! In der zweiten Halbzeit sahen die zahlreich dazu gestoßenen Zuschauer ein Schützenfest … mit dem 40.Tor war klar das endlich der Trainer ein Kasten zahlen muss und die Bälle knallten nur so in das gegnerische Tor. Endlich wurden die 100%igen regelrecht verwandelt und die Gäste schafften nun nur noch 9Tore.

So kam es zum bisher besten Ergebnis in der HSG-Geschichte von 47:20!

Nun sind erstmal wieder zwei Wochen Pause, doch die Vorbereitungen auf das nächste Spiel am Karnevalsonntag in Gifhorn laufen bereits auf Hochtouren.

+++ Spielbericht Herren +++

HSG Herren mit perfektem Start in die Rückrunde

Am vergangen Samstag zu später Stunde fuhren die Herren mit fast der gesamten Mannschaft zum Tabellenführer nach Bortfeld. Für die vierzehn auserwählten Spieler wurde es auf der Platte ernst, doch auch der Rest der Mannschaft war heiß und feuerte mit den zahlreich mitgereisten Fans die Mannschaft an.

Von der ersten Minute an war es ein hartes aber faires Spiel von beiden Mannschaften und keine der beiden Teams konnte sich im gesamten Spiel absetzen. Doch auch wenn es teilweise eng wurde, behielten die HSG Herren immer die Nase vorn. Der erste 7Meter in der 5Minute für die Gastgeber wurde direkt von unserem starken Torhüter vereitelt. Und so konnten wir auf ein 3:1 in aufstocken. Doch bereits in der 11Minute war es wieder ein knappes 5:5 aber die HSG Herren ließen in keiner Minute nach und erkämpfen sich wieder die Führung!

In der 20Minute gab es nach dem 8:11 Führungstor die erste Auszeit. Danach ging es verdammt schnell und stark weiter und so ging es mit einer 13:17 Führung in die Halbzeit. Nach der Pause wurde weiter gekämpft, ganz nach dem Motto „einer für alle, alle für ein“! Es war ein verdammt schnelles Spiel auf beiden Seiten und die Gastgeber kämpften sich wieder stark auf ein 22:22 in der 46Minute heran. „Kurz durch schnaufen in der Auszeit der Gastgeber und jetzt bloß nicht nach lassen und ebenfalls bloß nicht über die fragwürdige Schiedsrichterleistung aufregen“! Darauf hin kam prompt die Antwort der HSG Herren und so gingen wir wieder mit 3Toren in Führung. Und das war dann auch der Schlüsselpunkt zu unserem Sieg, denn diese 3Tore Führung wurde uns nicht mehr genommen. Mit starken letzten 10Minuten Abwehrleistung, verdammt guter Torhüterleistung und ruhigem Aufbauspiel im Angriff behielten wir die Nase vorn und konnten unseren 25:28 Auswärtssieg lautstark feiern!!!

Da wir allerdings das Hinspiel mit 7Toren verloren hatten müssen wir nun auf Schützenhilfe der anderen Teams setzen und hoffen das die SG Zweidorf/Bortfeld noch einmal patzt… natürlich müssen wir weiterhin alle spiele gewinnen und deshalb geht es direkt wieder ins Training!

Ein großes Dankeschön an die krasse Unterstützung der Zuschauer!

Das nächste Spiel findet am Samstag den 08.02. um 14:45 in der NO, unter dem Motto „Heimspieltag“ statt. Denn nach den HSG Herren spielen noch die Damen; Anpfiff um 16:45. Über ebenfalls so eine starke Unterstützung würden wir uns freuen…

+++ Spielbericht Herren +++

HSG Herren verabschieden sich vom 2.Tabellenplatz aus in die Winterpause

Am vergangen Sonntag reisten die HSG Herren ins weihnachtliche überschaubare Lengede zum Tabellenletzten – dennoch sollte auch dieser Gegner nicht unterschätzt werden, denn diese Spiele sind meist die schwersten, zumindest im

Kopf.

Nun wurde sich fleißig warm gemacht und voller Euphorie und Kampfgeist ins Spiel gestartet. Dennoch ging es recht schleppend los, beide Mannschaften mussten sich erstmal kennen lernen und war so eine gewisse Anspannung zu spüren. Doch nach ca 10 Minuten lagen die HSG das erste mal mit 3 Toren vorne (5:8) und ab dem Zeitpunkt baute man den Vorsprung auch kontinuierlich aus.

Zwar war die Abwehr in der ersten Halbzeit mit 11 Gegentoren und der Angriff mit 18 erzielten Toren alles andere als perfekt, wenn man bedenkt das hier der Tabellenzweite gegen den Tabellenletzten spielt. Doch es wurde angesagt -„unterschätzt den Gegner nicht“ – so war man in den ersten 30 Minuten wohl etwas ruhiger an die Sache ran gegangen und so gab es eine knackige Halbzeitansprache vom Trainer.

In der zweiten Halbzeit wurde dann in der Abwehr nun endlich wie gewohnt, hart zugefasst und laut mit ein an der gesprochen. Die gehaltenen Paraden von Marvin gingen Blitz schnell zum Konter nach vorne und wurden im Tor der Hausherren Knall hart unter gebracht.

So kamen die Gastgeber auch nur noch zu 5 Toren in der zweiten Halbzeit! Die HSG spielte ihr Ding runter und gewann am Ende mit 16:35.

So können wir uns jetzt mit 12:2 auf dem 2.Tabellenplatz in die Winterpause gehen.

Am 25.01.2020 geht es dann direkt mit dem Spitzenspiel gegen den 1.Tabellenplatz weiter, also haltet euch den Tag schon mal frei, wir brauchen jede Unterstützung!

… bis dahin wünschen die HSG Herren allen frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch in neue Jahr.

+++ Spielbericht Herren | HSG Herren – SG Adenstedt +++

Nicht wie gewohnt in der NO Sporthalle, sondern an neuer Spielstätte in Broitzem gingen wir vergangenen Sonntag in unser viertes Heimspiel. Mit gestärkter Brust und voller Bank waren wir heiß auf die nächsten Zwei Punkte gegen den Drittplatzierten aus Adenstedt.

Das Spiel begann leider mit einer unschönen Szenerie, denn gleich im ersten Angriff verletzte sich ein Adenstedter Angreifer nach dem Zusammenprall mit unserer Abwehr so stark, dass das Spiel für ihn ab hier leider schon nicht mehr weitergehen konnte. „Die HSG Braunschweig wünscht an dieser Stelle eine gute Besserung und eine schnelle Genesung!“

Nach diesem kurzen Schock ging es dann aber endlich los und beide Teams fanden recht gut ins Spiel. Sehr viele schnelle Tore auf beiden Seiten verhinderten, dass sich eine der beiden Mannschaften bereits früh absetzen konnte. Dennoch gingen wir in der 16. Minute das erste Mal mit fünf Toren (10:5) in Führung. Der Gegner kam in Halbzeit eins leider viel zu oft zu einfachen Würfen. Besonderes Dorn im Auge waren uns die Hüftwürfe des Gegners, die wir leider überhaupt nicht unter Kontrolle bringen konnten. Dennoch haben wir die Führung behaupten können und sind mit einem Spielstand von 18:14 in die Kabine gegangen.

Die zweite Halbzeit begann die HSG leider sehr konfus. Viele Fehlpässe und absolut kein ruhiges Aufbauspiel brachten wir in den ersten fünf Minuten auf die Platte. Genau in dieser Phase trafen die Sanitäter für den verletzten Spieler aus der ersten Minute ein, denn in der Halbzeitpause wurde entschieden, ein Krankenwagen zu rufen. Dementsprechend wurde das Spiel für die benötigte Zeit der Versorgung unterbrochen und wir konnten uns noch einmal im Kopf sammeln. Nach dieser „Sanipause“ schalteten die HSG Jungs dann endlich ein paar Gänge hoch und die Abwehr stand auf einmal wie eine Festung. Der Gegner rannte sich fest, kam kaum noch zu Abschlüssen und vorne wurden die Bälle endlich gnadenlos im Tor untergebracht. Mit dieser fantastischen Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit haben wir den Gegner zum Verzweifeln gebracht und konnten am Ende mit einem verdienten 31:22 nach Hause fahren.

Mit diesem Sieg festigten wir den zweiten Tabellenplatz und haben nun vier Punkte Vorsprung auf den Dritten. Am nächsten Sonntag um 16:30 Uhr geht es nach Lengede. Hier wollen wir natürlich an der bisherigen Leistung anknüpfen und im letzten Spiel dieses Jahres die nächsten zwei Punkte holen!